TSG-1

Liga-TSG1-2016

Wörsdorf 1 startet mit Unentschieden

Sonne pur zum Liga-Auftakt

Am 7. Mai 2016 trafen bei strahlendem Sonnenschein auf dem neuen Boulodrome der TSG Wörsdorf 20 Mannschaften der 3. und 4. Hessen-Liga Nord des Hessischen Petanque-Verbandes zu ihrem ersten Spieltag aufeinander. Nach Begrüßung der Spieler und einem Grußwort durch Idsteins Bürgermeister, Herrn Herfuhrt, konnte um 11:00 Uhr mit den ersten Spielen begonnen werden. Team Wörsdorf 1 hatte es in der ersten Runde mit dem Aufsteiger Boulodromedare Fulda 2 zu tun.

Nach den Tripletten und einer 2:0 Führung ging man in die anstehenden Doubletten. Ein Sieg und der erste Punkt wäre geschafft. Während zwei Doubletten schnell zugunsten von Fulda ausfielen, stand es in der dritten Partie auf Messers Schneide. Die 12 lag und man hatte mit noch 5 Kugeln auf der Hand, die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen. Leider waren wir nicht in der Lage die 13 zu legen und verloren bei der nächsten Aufnahme das Spiel mit 12:13 und damit die gesamte Partie mit 2:3.

Nach Ende der ersten Runde wurde eine Pause eingelegt und für alle Akteure bestand die Möglichkeit, sich mit Gegrilltem, belegten Brötchen, Kaffee, Kuchen und Getränken zu versorgen.

Gegen 14:00 Uhr standen die nächsten Spiele an. Team Wörsdorf 1 traf hier auf das Team BC Cassel 2. Nach den Tripletten stand es hier nicht wie zuvor 2:0 sondern Unentschieden 1:1. Um die Partie zu gewinnen, stellte man die Doublette-Formationen gegenüber dem Spiel gegen Fulda um und ging sehr konzentriert in diese Spiele. Mit dem Gewinn von zwei Doubletten hatte sich diese Maßnahme gelohnt und man konnte die gesamte Partie mit 3:2 für sich entscheiden. So verlief der Spieltag doch noch positiv (Tabelle).

Gegen 18:30 Uhr waren alle Spiele beendet und die Teilnehmer konnten den Heimweg antreten. Die TSG Wörsdorf freute sich über die positive Resonanz der Gäste und Spieler hinsichtlich Anlage und Bewirtung.

Auch wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Helfern und Spendern herzlich bedanken, ohne die solch ein Tag nicht zu bewältigen wäre.


Tabellenführung für Wörsdorf 1

Der 2. Spieltag der 3.Liga Nord am 4. Juni in Hain-Gründau verlief für das Team Wörsdorf 1 mit drei Siegen sehr erfolgreich. Der erste Gegner des Spieltages hieß BC Langenselbold 1 (Absteiger aus der 2. Liga). Nach einem 1:1 in den Tripletten, konnte man die Doubletten allesamt gewinnen und am Ende einen klaren 4:1 Sieg verbuchen. Noch besser sollte es in der 2. Partie gegen den Aufsteiger TV Dauborn 2 laufen. Die Leistung aus dem ersten Spiel konnte noch gesteigert werden und am Ende wurde es ein klarer 5:0 Sieg. Im dritten und letzten Spiel des Tages traf man auf die Mannschaft VBF Kirtorf 1. Auch hier stand es wie im Spiel gegen Langenselbold nach den Tripletten 1:1. Während einer kurzen Unterbrechung (leichtes Gewitter) nutzte man die kleine Pause, um noch einmal alle Kräfte für die noch ausstehenden Doubletten zu mobilisieren. Am Ende konnte man 2 Doubletten erfolgreich beenden und sicherte sich einen 3:2 Erfolg. Nach Rang 5 nach dem ersten Spieltag, hat man nun mit den 3 Siegen bis zum nächsten Spieltag die Tabellenführung inne.


Wörsdorf 1 auf Tabellenplatz 3 abgerutscht

Tabellenführung abgegeben

Zu Beginn des Spieltages am 09.07.2016 sah alles noch gut aus. Der erste Gegner an diesem Tag war das Team Marburger BC 2. Nach etwas zähem Spielbeginn konnte man beide Tripletten gewinnen und so fehlte noch ein Doublette um den Spielpunkt zu erringen. Unsere Spieler gingen sehr konzentriert in ihre Spiele und man gewann alle Doubletten und somit das gesamte Spiel mit 5:0. Im zweiten Spiel des Tages stand uns mit Gastgeber VNH Hain-Gründau 1 eine starke Truppe gegenüber. Nach 0:2 in den Tripletten setzte man alle Hoffnungen in die Doubletten. Leider konnte nur ein Team einen Sieg verbuchen und so ging das gesamte Spiel mit 1:4 verloren. Durch dieses Unentschieden an diesem Spieltag musste man die Tabellenführung abgeben und steht nun auf Platz 3 in der Tabelle.


Wörsdorf 1 Vize-Meister der 3. Liga Nord

Schon vor diesem 4. Spieltag wurde lange über einen möglichen Aufstieg spekuliert und phantasiert. Doch bereits unser 1. Spielgegner aus Ehringshausen brachte uns in die harte Realität zurück. Die beiden Tripletten gingen verloren. Nun galt es in den 3 Doubletten zu brillieren. Doch nur Doublett II konnte dem Druck standhalten und gewann mit 13:7 – Endstand 1:4. Nach einer notwendigen physischen und mentalen Erholungspause stellten wir uns nun unserem letzten Gegner Lauterbach. Beide Doubletten wurden gewonnen; der Sieg war greifbar. Aber zwei Doubletten gingen unglücklich mit jeweils 12:13 verloren. Zum Glück konnten Angelika und Claus ihr Spiel gewinnen. Der 6. Sieg war eingefahren.
Wir beenden damit diese Saison auf dem tollen 2. Tabellenplatz.