Aktuell

Freud´ und Leid bei Boulespielern

Letzter Spieltag der Saison hatte Sieger und Verlierer in der Bouleabteilung der TSG Wörsdorf.

Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft waren in der vergangenen Saison aufgestiegen. Die erste Mannschaft konnte die Klasse nicht halten, sie verlor die beiden letzten Spiele denkbar knapp mit 2:3 und belegt in der Abschlusstabelle den vorletzten Platz, der den Abstieg in die dritte Liga mit sich bringt. "Wir kommen wieder, es tut zwar weh, nur so knapp gescheitert zu sein, gibt uns aber die Gewissheit, dass unsere spielerische Klasse auch für eine höhere Liga ausreichen kann", so Mannschaftsführer Claus Bach. Freude hingegen bei der 2. Mannschaft: Von den letzten vier Spielen gewannen die Wörsdorfer drei und verloren nur knapp gegen den Spitzenreiter und Aufsteiger Steinheim mit 2:3. In der Abschlusstabelle steht dieses Team im gesicherten Mittelfeld auf dem 6. Platz. "Der Kampfgeist, das gute Klima in der Mannschaft und der Wille, nie aufzugeben, haben sich ausgezahlt", so der Mannschaftsführer Jörk Osmers.  "In unserer Saisonabschlussfeier werden wir diesen Erfolg sicher genießen".


 

Vereinsmeisterschaft 2019

Unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft findet am 20.07.2019 statt. Einschreibung bis 09:30 Uhr. Spielbeginn 10:00 Uhr. Modus: Es sind 5 Runden Supermêlée ohne Freilos geplant.


 

Sieg und Niederlage am 3. Spieltag

Wörsdorf 1 beendet 3. Spieltag mit einem Sieg und einer Niederlage

Zu Beginn des Spieltages am 06.07.2019 hieß der Erste Gegner an diesem Tag TSV Raunheim 1.  Nach etwas zähem Spielbeginn konnte man beide Tripletten mit 13:12 sowie 13:11 gewinnen und so fehlte noch ein Doublette um den Spielpunkt zu erringen. Unsere Spieler gingen konzentriert in ihre Spiele und man gewann zwei der drei Doubletten und somit das gesamte Spiel mit 4:1. Im zweiten Spiel des Tages stand uns VIB Heuchelheim 1 gegenüber. Nach 1:1 in den Tripletten setzte man alle Hoffnungen in die Doubletten. Leider konnte nur ein Team einen Sieg verbuchen und so ging das gesamte Spiel mit 2:3 verloren. Durch dieses Unentschieden an diesem Spieltag konnte man den direkten Abstiegsplatz verlassen und steht nun auf Platz 8 in der Tabelle.


 

Großer Erfolg für die zweite Mannschaft am 3. Spieltag

Wörsdorf 2 am 3. Spieltag erfolgreich

Nach dem eher mäßigen Start in den ersten beiden Spieltagen hat die zweite Mannschaft am 6. Juli in Steinheim einen großen Erfolg erzielt: Beide Spiele, sowohl gegen Ostheim als auch gegen Langenselbold  konnten nach hartem Kampf mit jeweils 3:2 gewonnen werden.

Gegen den direkten Konkurrenten um einen Nichtsabstiegsplatz aus Ostheim führte unser Team bereits mit 2:0, nach dem souveränen Sieg von Ernst und Bela, die ihre Gegner mit 13:0 deklassierten, war der Sieg schon gesichert. Da ließen sich die knappen Niederlagen der beiden anderen Doubletten gut verkraften.

Gegen Langenselbold stand es nach den Tripletten 1:1 unentschieden, aber die beiden Doubletten mit Jutta und Wolfgang sowie Manfred und Jörk konnten den Sieg für Wörsdorf sichern.

 

Schlüssel für den Erfolg war vor allem der Kampfgeist aller: in vielen Partien lagen wir zurück, konnten aber durch gegenseitiges Anfeuern und konzentriertes Spiel die Partie noch drehen.

Da neben Wörsdorf aber auch viele andere Konkurrenten um den Klassenerhalt ihre Partien gewonnen haben ist das Vermeiden des Abstieges in der ersten Saison nach dem Aufstieg noch nicht völlig sicher. Wir haben zwar ein deutlich bessere Spiele- und Punktedifferenz als unsere Konkurrenten, aber mit Oberursel und vor allem dem Tabellenführer Steinheim harte Gegner.

Wörsdorf 2 - Steinheim

 

Niederlagen für Team Wörsdorf 1

Der 2. Spieltag der 2.Liga B am 1. Juni in Wächtersbach verlief für das Team Wörsdorf 1 mit drei Niederlagen nicht sehr erfolgreich. Der erste Gegner des Spieltages waren die Rumkugler Kassel 1. Nach einem 1:1 in den Tripletten konnte man nur ein Doublett gewinnen und unterlag mit 2:3. In der 2. Partie gegen TV Dreieichenhain 1 konnte man die beiden Tripletten gewinnen und schöpfte Hoffnung, mit einem gewonnen Doublett den Spielpunkt zu holen. Leider gingen alle drei Doubletten verloren und man war auch hier mit 2:3 der Unterlegene. Im dritten und letzten Spiel des Tages traf man auf die Mannschaft von Gastgeber PC Wächtersbach 1. Auch hier stand es wie im Spiel gegen Rumkugler Kassel nach den Tripletten 1:1. Am Ende konnte das Team auch hier nur ein Doublett erfolgreich beenden und so ging auch diese Partie mit 2:3 verloren.

 


 

Neuer Ansprechpartner

Die Boule-Abteilung der TSG Wörsdorf hat ab sofort einen neuen Ansprechpartner. Neuer Abteilungsleiter ist ab sofort Claus-Dieter Bach.

 

Kontaktdaten:

Claus-Dieter Bach

Weimarer Str.

65510 Idstein

E-Mail: c.d.bboule(at)gmx.de

Mobil: 0176-63355314


 

Liga-Auftakt 2019 Wörsdorf 1

Regen, Schnee und kühle Temperaturen

Wörsdorf-Dauborn

Zum Auftakt in die Liga-Saison 2019 des HPV trafen sich die Spieler (innen) der 2. Hessenliga-B und der 3. Hessenliga-Mitte-Nord auf dem Boulodrome in Wörsdorf. Nachdem noch im Schneegestöber die Zelte aufgebaut wurden, konnte bei trockenem, aber sehr kaltem Wetter pünktlich der Spielbetrieb aufgenommen werden.   Kurz vor Spielbeginn um 11:00 Uhr hörten Schnee und Regen auf und nach Begrüßung der Teilnehmer trafen wir im 1. Spiel auf die Mannschaft von Bornheim Boules. Eine gelungene Aufstellung in den Tripletten brachte am Ende ein nicht erwartetes 1:1 Unentschieden. Jetzt musste überlegt werden, wie man die Doubletten am geschicktesten aufstellt, um auch hier zu Punkten.  Wie zuvor in den Tripletten, fand man die richtige Mischung und konnte zwei der drei Doubletten gewinnen. Damit war für uns als Neuling und Aufsteiger der erste Spielpunkt gegen einen renommierten Gegner unter Dach und Fach.

Graupelschauer, Wolken und Sonne begleiteten uns weiterhin. Alle Spielerinnen und Spieler waren  froh, dass es trockene und auch warme Plätze für die Pausen gab .  Zudem war für genügend Getränke, Bratwürste, Kaffee und Kuchen gesorgt

In der zweiten Partie traf man auf das befreundete Team von Dauborn. Nach Umstellungen in den beiden Tripletten gegenüber der Partie gegen Bornheim, blieb der gewünschte Erfolg leider aus und beide Spiele gingen verloren. Um die Doubletten noch erfolgreich zu beenden, wurden auch hier gegenüber der 1. Partie Änderungen vorgenommen. Doublette drei lag nach der ersten Aufnahme gleich 0:3 zurück, konnte aber dann die Partie drehen und machte in der Folge 13 Punkte und sicherte so den ersten Punkt. In den Doubletten 1 und 2 ging es bis zum Stande von jeweils 8:8 spannend zu. Eine Unachtsamkeit in beiden Teams, eröffnete dem Gegner die Möglichkeit, eine Vorentscheidung herbeizuführen. Leider war es nicht nur eine Vorentscheidung. Beide Teams von Dauborn konnten mit ihren nächsten Aufnahmen die noch fehlenden fünf  Punkte erzielen und somit die gesamte Partie mit 4:1 für sich entscheiden.

Für das Team Wörsdorf 1 war es trotz allem kein ganz so schlechter Tag. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto und dem Wissen, mitspielen zu können, freut man sich auf den nächsten Spieltag in Wächtersbach. Dort werden dann 3 Begegnungen anstehen.

Dank einer guten Organisation konnten wir den Abbau gegen 19 Uhr beenden.


 

Liga-Auftakt 2019 Wörsdorf 2

Die Bäume wachsen nicht in den Himmel…

TSG Woersdorf-Gruendau-2

Nach der erfolgreichen letzten Saison, gekrönt mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die 3. Liga, hat die 2. Mannschaft das Ziel, die Klasse zu erhalten. Das dies nicht leicht wird, ist uns bekannt: Nahezu alle Teams, die im Vorjahr aufgestiegen sind, steigen im Folgejahr wieder ab.

Der Anfang der Saison war erwartet schwer, aber gibt auch Anlass zur Hoffnung: Im ersten Spiel hat unsere Mannschaft gegen Gründau 2, die im Vorjahr knapp am Aufstieg in die 2. Liga gescheitert sind, gut gespielt, in der Summe mehr Punkte als der Gegner erzielt, aber dennoch wegen einer knappen Niederlage mit 13:12 im 2. Triplette mit 3:2 verloren.

Gegen Bruchköbel 1 waren Glück und Konzentration nicht auf unserer Seite, wir haben mit 1:4 verloren. Es wird jetzt also besonders auf den nächsten Spieltag am
1. Juni in Oberursel ankommen. Unser Team ist wegen der Höhe der erzielten Punkte noch auf einem Nichtabstiegsplatz, den es in Oberursel zu verteidigen gilt. Dann werden auch alle Leistungsträger der Mannschaft wieder an Bord sein, die Grippe hatte uns im Heimspiel schon geschwächt.

Auch wenn wir mit einzelnen Ergebnissen nicht immer zufrieden waren haben alle Freude am Spiel gehabt und ihr Bestes gegeben, bei den Nachbesprechungen bei Weck, Worscht und Woi prägte dann auch der optimistische Blick in die Zukunft die Stimmung


 

Eskimo-Turnier 2019

28 Teilnehmer beim Eskimo-Turnier in Wörsdorf

v.l.n.r. Claus Bach, Uwe Weiershäuser, Lothar Koepsell

Nach der Begrüßung durch unseren Abteilungsleiter Uwe 1 um 10.00 Uhr war es endlich soweit. Die 28  Boulespielerinnen aus Kriftel, Dauborn, Oberjosbach und Wörsdorf waren nach Supermillee-Verfahren zu 14 Doubletten ausgelost worden. Auf den ebenfalls ausgelosten Bahnen fand nun die erste von 5 Spielrunden statt. Der Wettergott hatte zum Glück nicht den Wetterbericht gelesen. Nur sehr selten wurden wir von Nieselregen belästigt.  Zum Ausgleich kam auch gelegentlich die Sonne heraus. So war es nicht unbedingt von Vorteil auf der  Bahn in unserem neuen Zelt zu spielen. Nach den ersten 3 Spielrunden gab es eine längere Pause. Im Vereinsheim gab es Suppe mit Würstchen und Kaffee und Kuchen; alles wieder perfekt vorbereitet von unserer Birgit 1 . Nach der 4. Runde gab es noch vier Spieler ohne Niederlage,  Claus, Jacques, Lothar und Uwe 1. Die letzte Runde musste den Turniersieger küren. In einem kuriosen Spiel führten Pat und Jaques 12 : 0, verloren aber noch nach einer famosen Aufholjagd von Jörk und Peter noch 12 : 13 ! „Baunatal läßt grüßen“. Die drei anderen Favoriten gewannen ihre letzten Spiele.  So musste das Punkteverhältnis entscheiden. Um 16.30 Uhr stand fest:

 

Sieger wurde Uwe Weiershäuser.  2. Sieger wurden mit gleichem Punkteverhältnis Lothar Koepsel und Claus Bach.

Herzliche Glückwünsche

Nach der Siegerehrung, der Überreichung der Geldpreise und Urkunden  und den Fototerminen saßen wir noch gemütlich zusammen und hatten noch Zeit die Spiele zu analysieren.

Alles gelang wieder einmal reibungslos. Danke an alle Kuchenspender und besonderen Dank an Birgit für die Organisation der Küche und auch an Claus für die Planung und Ausrichtung der Spiele.